Header


Note: The mobile ("smart­phone") ver­sion of this web­site can only give an im­pres­sion of the desk­top ver­sion. This site was de­velop­ed for a big screen. No or less pic­tures are shown in the mo­bi­le ver­sion.

Contents

Vorstellung

Einleitung
Antike Vorbilder
Neue Impulse
Tuberkulose
Der „Klimakurort“
Kurorte in Europa
Klimatologie
Klimatologen
Kosten
Anreise
Der Kanton Tessin
Erschließung
Reisezeit
Indikationen
Lugano
Pallanza, Stresa
Locarno
Schlußbemerkungen

Bibliographie

Home Page

PAR-portrait

Peter A. Rinck
Kleine Geschichte der klimatischen Kurorte im Oberitalienischen Seengebiet

 eter A. Rinck ist — unter anderem — Pro­fessor für Medizinische Bildgebung (Radiologie) und hat ein Doktorat in Me­di­zin­ge­schichte. Der Essay zu den kli­ma­ti­schen Kur­orten wurde ursprünglich am In­sti­tut für Geschichte der Medizin an der Freien Universität Berlin geschrieben; die Fassung für das Kleine Café wurde farbig bebildert, der Text zur einfacheren Les­bar­keit über­ar­bei­tet; die Klima­tabel­len ein­zel­ner Orte wurden nicht mit aufgenommen.

Der Autor stellt in der Einleitung fest:

Dieser Essay beschäftigt sich mit der Entstehung und Entwicklung der me­di­zi­­ni­schen Klimatologie am Beispiel des westlichen ober­italieni­schen Seen­gebie­tes. Er gibt einen kurzen Einblick in die, nicht nur medizinische, Geschichte und regt vielleicht auch zu ein paar Rückschlüssen aus der heutigen Warte an.

Nicht alles, was heute oft mit einem Lächeln abgetan wird, muß unbedingt schlecht oder unwirksam für einen Patienten sein; die die Medizin beherr­schenden Tech­no­lo­gien haben zwar viele Erleichterungen in Diagnostik und Therapie gebracht, aber letztendlich ist die Medizin keine exakte Wissen­schaft, und Wohl­befinden (neu­deutsch „Wellneß“) und Re­kon­va­les­zenz von Patienten werden von vielen äußeren Faktoren bestimmt.

Das Klima und der Aufenthalt in einer angenehmen Umgebung sind zwei von ihnen.

Neben seiner universitären Laufbahn in Deutschland, Belgien, Norwegen und den Vereinigten Staaten arbeitete er als wissenschaftlicher Berater für internationale Organisationen (darunter die WHO, die Europäische Kommission, UNIDO und das No­bel­komitee). Er erhielt unter anderem Auszeichnungen und Preise von der Alexander-von Humboldt Stiftung, der Max-Kade Foundation, NATO, der Europäischen Kommission, Fonds National de la Recherche Scientifique de Belgique, dem Norwegischen Forschungsrat, der Deut­sche For­schungs­gemein­schaft und ist Ehren­mit­glied einer Reihe von Organisationen.

Rinck ist Verfasser mehrerer Dutzend medizinischer Artikel, Autor oder Her­aus­ge­ber einer Anzahl Bücher und Websites — nicht nur wissenschaftlich oder medizinisch — und schreibt seit 1990 wissenschaftliche und zeitkritische Kolumnen (zu­sam­men­ge­faßt unter Rinckside).


TurnPrevPage TurnNextPage

PAR_book

Peter A. Rinck: Klei­ne Ge­schich­te der kli­ma­ti­schen Kur­orte im Ober­ita­lie­nischen Seen­gebiet.
60 Seiten. Zur Zeit vergriffen.
© 1979, 2007, 2017 by Peter A. Rinck


Contents

Vorstellung

Einleitung
Antike Vorbilder
Neue Impulse
Tuberkulose
Der „Klimakurort“
Kurorte in Europa
Klimatologie
Klimatologen
Kosten
Anreise
Der Kanton Tessin
Erschließung
Reisezeit
Indikationen
Lugano
Pallanza, Stresa
Locarno
Schlußbemerkungen

Bibliographie

Home Page